Back

Maryna Baranovska

Maryna Baranovska was born in Kiev.

About Me

Portraitfoto von Maryna heißt im Ordner “about me portrait”

Wenn möglich, transparenter Kasten oder schwarzer Kasten (s. Sonja’s Website “About Me”)

Hintergrund Portraitfoto Maryna, da drüber dieses Zitat:

“MARYNA BARANOVSKA PAINTS THOSE WHO LIVE IN THE FOREST, ITS TREES AND ITS SPIRITS. INSPIRED BY MYTHOLOGY AND SLAVIC FOLKLORE, LIKE A MEDIUM OR A SHAMAN, SHE SHOWS US THE DISTURBING STRANGENESS OF MOVEMENTS OF HER UNCONSCIOUS. IN SEARCH OF HERSELF, HER IMAGINATION BECOMES COLLECTIVE PROPERTY AND REFOUNDS THE ORIGINAL MYTHS.” CAROLINE GUTLÉ

Falls das mit dem transparenten Kasten und Portrait plus Text nicht geht, bitte so: Kasten (nicht weiß sondern dunkel) mit diesem Text:

MARYNA BARANOVSKA WURDE 1983 IN KIEW (UKRAINE) GEBOREN. SEIT 2001 LEBT UND ARBEITET SIE IN BERLIN. 2002 BIS 2009 STUDIUM AN DER UNIVERSITÄT DER KÜNSTE BERLIN BEI PROF. DIETER HACKER UND PROF. VALÉRIE FAVRE. SEIT 2002 WAR SIE IN ZAHLREICHEN AUSSTELLUNGEN VERTRETEN, U.A. IN BERLIN, PARIS UND KIEW.

“MARYNA BARANOVSKA MALT DIE EINWOHNER DES WALDES, SEINE BÄUME UND SEINE GEISTER. VON MYTHOLOGIE UND SLAWISCHER VOLKSKUNDE INSPIRIERT MACHT SIE, EINEM MEDIUM ODER EINER SCHAMANIN GLEICH, DIE UNHEIMLICHE FREMDARTIGKEIT DER REGUNGEN IHRES UNTERBEWUSSTSEINS SICHTBAR. AUF DER SUCHE NACH SICH SELBST WIRD IHRE VORSTELLUNGSWELT KOLLEKTIV UND ERSCHAFFT URSPRUNGSMYTHEN NEU.” CAROLINE GUTLÉ

… (Trennungslinie mit Linie oder Punkte, englische Version )

MARYNA BARANOVSKA WAS BORN 1983 IN KIEV (UKRAINE). SINCE 2001 SHE LIVES AND WORKS IN BERLIN. FROM 2002 TO 2009 SHE STUDIED FINE ARTS AT THE UNIVERSITÄT DER KÜNSTE BERLIN WITH PROF. DIETER HACKER UND PROF. VALÉRIE FAVRE. HER WORK WAS SHOWN IN SEVERAL EXHIBITIONS, E.G. IN BERLIN, PARIS, AND KIEV.

“MARYNA BARANOVSKA PAINTS THOSE WHO LIVE IN THE FOREST, ITS TREES AND ITS SPIRITS. INSPIRED BY MYTHOLOGY AND SLAVIC FOLKLORE, LIKE A MEDIUM OR A SHAMAN, SHE SHOWS US THE DISTURBING STRANGENESS OF MOVEMENTS OF HER UNCONSCIOUS. IN SEARCH OF HERSELF, HER IMAGINATION BECOMES COLLECTIVE PROPERTY AND REFOUNDS THE ORIGINAL MYTHS.” CAROLINE GUTLÉ

BIOGRAPHY

1983 GEBOREN IN KIEW, UKRAINE, LEBT UND ARBEITET IN BERLIN
2002 – 2009 STUDIUM AN DER UNIVERSITÄT DER KÜNSTE BERLIN, FAKULTÄT BILDENDE KUNST, BEI PROF. DIETER HACKER UND PROF. VALÉRIE AVRE
2005 – 2006 STIPENDIATIN DOROTHEA-KONWIARZ-STIFTUNG
2005 ERASMUS STIPENDIUM, PARIS
2008 TEILNAHME CELESTE KUNSTPREIS 2008, BERLIN
2009 MEISTERSCHÜLERIN BEI PROF. VALÉRIE FAVRE
SEIT 2010 COMITÉ LABO AN DER BIBLIOTHÈQUE NATIONALE DE FRANCE (BNF), PARIS
2010 KURATORIN DES PROJEKTS LA CABANE IM HAUS AM LÜTZOWPLATZ, BERLIN
2010 – 2011 TEILNEHMERIN AM LEONARDO DA VINCI PROGRAMM, PARIS

EINZELAUSSTELLUNGEN / SOLO EXHIBITIONS (SELECTED)

2014 TS ART PROJECT, THE MARVELOUS WORLD, BERLIN
2013 AJLart, MADAME OKTOPUS, BERLIN
2011 VIERTER STOCK GALERIE, ZIMMER 25, BERLIN
2010 HAUS DER KULTUREN DER WELT, 10. INTERNATIONALES LITERATURFESTIVAL, BERLIN
2010 ENBLANCO, BEGEGNUNG (III), BERLIN
2009 VOLAPÜK+ICI ET LÀ, BEGEGNUNG (I), BERLIN
2008 GALERIE BERLIN ART SCOUTS, WALDSTATION, BERLIN
2007 VIERTER STOCK PROJEKT RAUM, SCHWARZWALD, BERLIN
2006 NEUER BERLINER KUNSTVEREIN (NBK-STUDIO), WALD, BERLIN
2006 GALERIE DOROTHEA-KONWIARZ-STIFTUNG, BERLIN
2006 GALERIE SPACE UNTITLED, BERLIN

GRUPPENAUSSTELLUNGEN / GROUP EXHIBITIONS (SELECTED)

2015 K-SALON, AUF DER SUCHE NACH SICH SELBST, BERLIN
2012 SCHNEEEULE BERLIN CARRÉ, TRÄUME VON RÄUMEN, BERLIN WOUNDERLOCH KELLERLAND, ARTISTS MERCHANDISING ART, BERLIN KOSMETIKSALON BABETTE-BAR, MINIATUR, BERLIN KUNSTHALLE M3, FÜR HUNDE IN DER ZENTRALGRUBE, BERLIN
2011 HAUS AM LÜTZOWPLATZ, LA CABANE, BERLIN
2010 HAUS AM LÜTZOWPLATZ, PROJEKT FÜR DIE GEGENWART, BERLIN ATELIERHOF KREUZBERG, ONE MORE MOMENT, BERLIN
2009 GOGOLFEST, KIEW GALERIE LUDMILA BEREZNITSKA & PARTNER, DEUTSCHE KLASSE, KIEW
2008 GALERIE ANDRIEU, PREMIER ÉTÉ, BERLIN
2007 ITINERA NOVA, BERLIN
2005 GALERIE DOROTHEA-KONWIARZ-STIFTUNG, BERLIN
2003 GFAM GALERIE FÜR AKTUELLE MALEREI, BERLIN

Works